Referenz | Mobility

Digitalisierung des Unterrichts an der Realschule Durmersheim

bild_referenz_realschule_durmersheim

CANCOM LÖSUNGEN UND SERVICES

  • Einführung von rund 130 Apple iPad Geräten
  • Implementierung der Mobile-Device-Management-Lösung Jamf School
  • Einrichtung einer WLAN-Infrastruktur

MEHRWERTE FÜR DEN KUNDEN

  • Intuitive Bedienung der Geräte
  • Hohe Übersichtlichkeit
  • Einfache Verwaltung von Geräten & Applikationen

Die Realschule Durmersheim ist eine offene Ganztagesschule in Baden-Württemberg für rund 640 Schüler:innen und 50 Lehrkräfte. Immer mehr Lehrer:innen wollen den Unterricht schülernah und ansprechend mit digitalen Technologien gestalten und ihren Schützlingen so ein kreatives und modernes Lernen ermöglichen, das sie optimal auf das Leben in einer digitalen Welt vorbereitet. Aus diesem Grund entschied sich die Schule für die Einführung von Apple iPad Geräten sowie einer Mobile-Device-Management-Lösung (MDM) von Jamf.

AUSGANGSLAGE UND ZIELSETZUNG

Die Digitalisierung im Bildungsbereich wird bereits seit Jahren vorangetrieben. Anstelle von Overheadprojektor und Tafel wird inzwischen mit digitalen Hilfsmitteln unterrichtet. Durch die Corona-Pandemie wurde diese Entwicklung wegen des hohen Bedarfs an Homeschooling-Möglichkeiten stark beschleunigt. Richtig eingesetzt ermöglichen digitale Technologien neue Lehr- und Lernmethoden, die Schülerinnen und Schülern Spaß am Lernen bereiten und den Unterricht vielfältiger gestalten. Vor diesem Hintergrund hatte die Realschule Durmersheim bereits das Microsoft Surface als Endgerät für die Lehrkräfte eingeführt. Um nun auch für die Schüler:innen Devices zur Verfügung zu stellen, entschied sich die Schule für die Implementierung von über 130 iPad Geräten sowie der Verwaltungslösung Jamf School.

REALISIERUNG

Angesichts der wechselnden Phasen von Unterricht zu Hause und vor Ort in der Schule sollte sowohl die Möglichkeit geschaffen werden, den Schülerinnen und Schülern Geräte für den Heimgebrauch auszuleihen, als auch für die Nutzung im Unterricht durch die Lehrkräfte zur Verfügung zu stellen.

Aufgrund seiner einfachen und intuitiven Handhabung sowie seiner hohen Flexibilität konnte das iPad die Realschule Durmersheim absolut überzeugen. Das Gerät ist zudem von Grund auf sehr sicher sowie zuverlässig und bietet viele verschiedene Funktionen und Applikationen, die den Unterricht sinnstiftend ergänzen. So können mithilfe des Apple Pencils unter anderem Hefteinträge und Skizzen direkt auf dem Tablet angefertigt werden. Außerdem ergänzen fachspezifische Apps den Unterricht und ermöglichen so weitere Zugänge für die Schüler:innen.

Eine wichtige Anforderung war im Zuge der Einführung der rund 130 Devices die richtige Verwaltung. Die Einrichtung der Geräte verlief mithilfe von Jamf School unkompliziert und schnell, sodass die Schüler:innen direkt loslegen konnten. Mit wenig Aufwand können die iPad Devices auch im Schulalltag einfach und zentral gemanagt und immer auf dem aktuellen Stand gehalten werden, indem beispielsweise wichtige Sicherheitsupdates aus der Ferne installiert werden können. Die MDM-Lösung punktet vor allem durch ihre hohe Übersichtlichkeit, die auch die Verwaltung heruntergeladener Applikationen spielend einfach macht.

Eine der größten Herausforderungen bei der Umsetzung des Projekts war die WLAN-Infrastruktur der Realschule. Diese war nur für knapp 200 Devices ausgelegt und führte daher zu Leistungseinschränkungen. Aus diesem Grund wurden mithilfe von CANCOM schnell und unkompliziert neue Access Points implementiert, um einen flächendeckenden WLAN-Zugang zu gewährleisten. Zudem war die richtige Einbindung der iPad Geräte in den Unterricht eine wichtige Anforderung, um alle Funktionen voll-ständig und sinnvoll nutzen zu können. In diesem Rahmen bot CANCOM mehrere Fortbildungen zur Schulung der Administrierenden der Realschule Durmersheim an.

RESÜMEE UND AUSBLICK

Durch die einfache Handhabung und die vielen nützlichen Funktionen arbeiten die Schüler:innen sehr gerne mit den iPad Geräten. Die Verwaltung mit Jamf School ist dabei auch ohne IT-Kenntnisse sehr einfach und unkompliziert. Aus diesem Grund ist es eine Zukunfts-perspektive und der Wunsch vieler Schüler:innen und Lehrer:innen, dass auch ganze Klassenstufen 1:1 mit den Devices ausgestattet werden. Des Weiteren werden in den Klassenräumen in einem nächsten Schritt digitale Tafeln sowie Apple TVs installiert, um den Unterricht noch digitaler und die Vernetzung noch einfacher zu gestalten.