Zurück zur Übersicht

Referenz | Managed Services, Workplace

Moderne Pflege bei Münchenstift dank digitaler Arbeitsplätze

Münchenstift_Referenz_Logo

CANCOM LÖSUNGEN UND SERVICES

Full Outsourcing der IT-Infrastruktur

Implementierung des CANCOM AHP Digital Workplace

Effiziente Verwaltung durch das User Lifecycle Management Portal CANCOM AHP Portal

MEHRWERTE FÜR DEN KUNDEN

Reduzierter Verwaltungsaufwand

Sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen unabhängig von Zeit, Ort und Gerät

Hoher Automatisierungsgrad

Hohe Nutzerfreundlichkeit, Flexibilität und Skalierbarkeit

Kosteneffizienz

Münchenstift ist ein gemeinnütziges Tochterunternehmen der Landeshauptstadt München und Träger von 13 Pflege- und Altenheimen mit rund 3.000 Bewohnerinnen und Bewohnern sowie Anbieter häuslicher Pflegedienste. Mit Hilfe von 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern deckt das Unternehmen ein Drittel des Bedarfs an Langzeitpflegeplätzen in München ab. Münchenstift stellt den Menschen in den Mittelpunkt und setzt deshalb regelmäßig neue Standards für zeitgemäße Pflegekonzepte und -qualität. Auch wird Wert auf moderne Arbeitsbedingungen für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelegt und damit der Betreuungsstandard kontinuierlich verbessert. Zusammen mit CANCOM wurde hierfür eine umfassende Digitalisierungsstrategie als Basis für einen erstklassigen Pflegestandard geplant und umgesetzt.

Ausgangslage und Zielsetzung

Die Aufgaben in der Pflege sind vielfältig, anspruchsvoll und eng getaktet. Die Pflegedokumentation ist zudem aufwändig und mit einem hohen Verwaltungsaufwand verbunden. Das kostet das Pflegepersonal wertvolle Zeit, die sie sinnstiftender für die Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeheime einsetzen könnten. Münchenstift suchte nach einer Lösung, die Verwaltungsarbeiten standardisiert und so langfristig Pflegekräfte entlastet. Gleichzeitig muss die Sicherheit der hochsensiblen Gesundheitsdaten gewährleistet werden.

Als erfahrener Digitalisierungspartner der Healthcare-Branche unterstützt CANCOM die Münchenstift in ihrem Ziel, die führende digitalisierte Pflegeeinrichtung Deutschlands zu werden. Mit der Umstellung der Arbeitsplatzumgebung auf den CANCOM AHP Digital Workplace wurde die Voraussetzung für neue digitale Services geschaffen, die Pflegekräfte entlasten und die Bewohnerversorgung verbessern.

Realisierung

In einem ersten Schritt lagerte das Unternehmen die gesamte IT-Infrastruktur an CANCOM in die Cloud aus. Mit dem Umzug wanderten die verwalteten Daten in sichere und redundante Rechenzentren in Deutschland. So wechselte Münchenstift von einer selbstverwalteten und wachsenden IT-Landschaft zu einem System, das dem Unternehmen technische Verwaltungsaufgaben abnimmt. Die neue skalierbare IT-Infrastruktur bietet die Grundlage für neue digitale Services, die langfristig sowohl Zeit als auch Kosten einsparen.

Mit dem CANCOM AHP Digital Workplace hat die Münchenstift eine schlüsselfertige digitale Workplace Architektur erhalten, die eine sichere, mobile, flexible und virtuelle Arbeitsplatzumgebung mit sämtlichen Applikationen bietet. Nach der erfolgreichen Implementierung konnte die Belegschaft schnell von der Flexibilität und Benutzerfreundlichkeit des digitalen Arbeitsplatzes profitieren. Durch den zusätzlichen Einsatz von mobilen Endgeräten erhalten sie auch bei den Kundinnen und Kunden zuhause sicheren und ortsunabhängigen Zugriff auf arbeitsrelevante Anwendungen und Kundendaten. Über den AHP Digital Workplace erfolgt die Kundendokumentation nun unmittelbar während der ambulanten Versorgung, sodass eine nachfolgende Übertragung in die relevanten Systeme nicht mehr notwendig ist. Die Zeitersparnis bei Verwaltungsarbeiten der gesamten Belegschaft wird so enorm reduziert.

Mit CANCOM AHP Portal, dem User Lifecycle Management Portal als Teil des AHP Digital Workplace, können IT Administratoren die virtuellen Arbeitsplätze effizienter verwalten und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch die Self-Service-Dienste selbstständiger arbeiten. Durch die intuitive Bedienbarkeit kann der administrative Aufwand für die IT-Verantwortlichen und die Belegschaft der Münchenstift deutlich reduziert werden. Mit dem „Secure by Design“-Ansatz des AHP Digital Workplace und der Auslagerung in ein zertifiziertes Rechenzentrum in Deutschland, gewährleistet CANCOM die Sicherheit der sensiblen Gesundheitsdaten.

Die CANCOM-Experten setzten das mobile Arbeitsplatzkonzept erfolgreich und zügig um, welches sämtlichen Einrichtungen der Münchenstift die Realisierung eines wegweisenden Pflegemanagements ermöglicht.

Resümee und Ausblick

Flexiblere und effizientere Prozesse – davon profitieren sowohl die Pflegeeinrichtung, ihre Belegschaft als auch die Bewohnerinnen und Bewohner. Gemeinsam mit CANCOM konnte ein ganzheitlicher Projektplan realisiert werden, durch den Münchenstift auch in Zukunft agil auf sich ändernde Anforderungen reagieren kann, ohne den internen Verwaltungsaufwand zu steigern. Durch den hohen Automatisierungsgrad und die Skalierbarkeit des AHP Digital Workplace hat das Unternehmen die Möglichkeit, neue Anforderungen kosteneffizient umzusetzen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können in wenigen Minuten statt Tagen, und Standorte in wenigen Tagen statt Wochen mit einem Digital Workplace ausgestattet werden. Mit dieser hoch standardisierten und abgesicherten Digital Workplace Umgebung und ihrem Anspruch, die Pflegequalität laufend zu verbessern, kommt die Münchenstift ihrem Ziel, die führende digitalisierte Pflegeinrichtung Deutschlands zu werden, einen großen Schritt näher.

CANCOM hat für uns die Grundlage für neue digitale Services und somit für eine noch bessere Versorgung unserer Bewohnerinnen und Bewohner geschaffen. Wir haben nun eine skalierbare IT-Infrastruktur, die mehr Zeit für personenbezogene Pflege schafft und am Ende des Tages sogar noch Kosten spart.

Siegfried Benker,
Geschäftsführer, Münchenstift