7. März 2022 · Partner News, Pressemitteilungen

CANCOM und Cisco unterstützen Schulen bei Aufbau und sicherem Betrieb der IT-Infrastruktur

  • CANCOM und Cisco bündeln ihre Stärken, um Schulen nachhaltig und ganzheitlich bei der Digitalisierung zu unterstützen und auszustatten
  • Die Partnerschaft fokussiert insbesondere die Bereiche Vernetzung, Sicherheit, Kommunikation, zentrale Geräte- und Benutzerverwaltung sowie den zuverlässigen und sicheren IT-Betrieb
  • Schulen profitieren daher von skalierbaren, digitalen Bildungslösungen – einfach, schnell und sicher

CANCOM als führender Anbieter für digitale Bildungslösungen und das weltweit führende Technologie-Unternehmen Cisco schließen eine strategische Partnerschaft, um Schulen nachhaltig, ganzheitlich und schnell mit digitalen Lösungen zu versorgen. Die Partnerschaft unterstützt Bildungseinrichtungen insbesondere mit fertigen Lösungen in den Bereichen Vernetzung, Sicherheit, Kommunikation sowie zentrale Geräte- und Benutzerverwaltung. Damit schaffen die beiden innovativen Technologieunternehmen die technische Grundlage für einen sicheren und störungsfreien Unterricht mit digitalen Endgeräten – und übernehmen nach Bedarf auch den zuverlässigen Betrieb der Lösungen an Schulen.

Das gemeinsame Ziel der Partnerschaft ist es, bundesweit schlüsselfertige und betreute Lösungen für Bildungseinrichtungen bereitzustellen, die sich auch in bereits bestehende Strukturen flexibel und modular etablieren lassen. Hierbei kooperieren die beiden Partner mit den regionalen sowie kommunalen IT-Dienstleistern und Rechenzentren. Somit wird ein niedrigschwelliger Zugang zur Nutzung von digitalen Endgeräten und Inhalten für die Lehrenden geschaffen. „CANCOM und Cisco eint das Verständnis, dass digitale Infrastrukturen und Anwendungen das Lernen, Lehren und Zusammenarbeiten unabhängig von Ort und Zeit ermöglichen. Wir beschleunigen die erfolgreiche digitale Transformation im Bildungswesen, indem wir Schulen dabei unterstützen – nicht nur mit marktführenden IT-Produkten, sondern auch durch die Konzeption digitaler Bildungslösungen, die für die spezifischen Anforderungen im Bildungsbereich maßgeschneidert sind“, sagt Rüdiger Rath, COO bei CANCOM zur Partnerschaft.

Das Schul-WLAN als Fundament für digitale Bildung

Ein zukunftsfähiges Netzwerk in Form von WLAN muss an Schulen zur Grundausstattung gehören, damit digitale Unterrichtsformate in der Praxis funktionieren. Sicherheit, Geschwindigkeit, Flexibilität und Zuverlässigkeit sind dabei zentrale Herausforderungen. CANCOM übersetzt diese in digitale Lösungen und definiert die Anforderungen mit Schwerpunkt auf Endgeräte- und Netzwerksicherheit, Gerätebetreuung und -verwaltung (MDM) sowie ein performantes und kapazitives Netzwerk. In Kombination mit den führenden Technologien von Cisco erhalten Schulen so moderne und verlässliche Netzwerkumgebungen, in denen Endgeräte aller Art sicher und kontrolliert den Unterricht nachhaltig um eine digitale Dimension erweitern bei gleichzeitigem Datenschutz und Schutz vor Cyberangriffen.

„Mit über 25 Jahren Projekterfahrung im Bildungswesen kennen wir die spezifischen Herausforderungen der Schulen. Im Schulalltag sind verschiedenste Endgeräte unterschiedlicher Hersteller im Einsatz. Ob Lehrkraft oder Schülerinnen und Schüler, alle müssen im Sinne der Bildungsgerechtigkeit gleichermaßen Zugang zu Bildungsformaten haben“, erklärt Georg Achterling, Director Sales Public Education bei CANCOM. „Zudem muss das Netzwerk auch bei den Auslastungsspitzen eines Schultages jederzeit stabil und performant sein, damit es zu keinen Verbindungsabbrüchen kommt. Wenn diese Grundanforderungen nur unzureichend erfüllt sind, kann kein digitaler Unterricht stattfinden.“

Sicher im Unterricht, egal ob in der Schule oder von Zuhause

Der Schutz von Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften steht bei allen digitalen Unterrichtsformaten an oberster Stelle. Ein jugend- und datenschutzkonformer Umgang an den Schulen in Bezug auf Inhalte und persönliche Informationen muss zu jeder Zeit vollumfassend gewährleistet sein. Dies reicht vom Zugang zum Netzwerk über individuelle Zugriffsrechte bis hin zur Absicherung von Endgeräten, damit diese zielgerichtet im Unterricht eingesetzt werden können. Ebenso ist der Schutz der Daten und Geräte durch das frühzeitige Erkennen von Cyberangriffen ein unabdingbarer Bestandteil für den sicheren Unterricht.

Flexible Lösungen für Netzwerk und Sicherheit

Die Angebote von CANCOM und Cisco zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass die Implementierung sehr schnell erfolgen kann und keine hohen Anfangsinvestitionen notwendig sind. Budgets werden geschont, während gleichzeitig auch bei kurzfristigen Anforderungen unmittelbar reagiert werden kann.

Mit „Network as a Service“ oder „Security as a Service“ beziehen Bildungseinrichtungen maßgeschneiderte Netzwerk- bzw. IT-Security-Leistungen bequem und schlüsselfertig als Dienstleistung. Diese Rundum-sorglos-Pakete beinhalten Netzwerk-Komponenten des Weltmarktführers Cisco sowie zusätzliche Services, wie Installation, Wartung, Instandhaltung und Betrieb, die komplett von CANCOM übernommen werden. Bildungseinrichtungen brauchen sich um nichts weiter zu kümmern. Falls sich der Bedarf während eines Schuljahres ändert, kann die Lösung einfach skaliert und an die aktuellen Anforderungen angepasst werden. Somit können Schulen ohne eigene Personalressourcen von professionellen Netzwerk-Services und maximaler Sicherheit profitieren.

Über CANCOM

Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand.

Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe enthält Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Als Hybrid IT Integrator und Service Provider liefern wir ein Leistungs- und Lösungsspektrum, das Business Solutions und Managed Services wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Security, Hosting oder As-a-Service-Angebote umfasst.

Die weltweit rund 4.000 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe mit Standorten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und der Slowakei. Die CANCOM Gruppe wird von Rüdiger Rath (CEO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro (Konzernumsatz 2021). Die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im TecDAX und SDAX (ISIN DE0005419105) notiert.