27. Januar 2022 · Pressemitteilungen

CANCOM feiert 30 Jahre Firmengeschichte

image_cancom_30j

Der CANCOM Vorstand mit Rudolf Hotter, CEO (m.), Rüdiger Rath COO (l.) und Thomas Stark, CFO (r.)

  • CANCOM blickt auf 30 erfolgreiche Jahre in der IT-Branche zurück
  • Der IT-Dienstleister ist weiterhin auf Wachstumskurs und sieht sich für die Zukunft bestens gerüstet
  • Strategischer Fokus liegt in den kommenden Jahren auf Daten- und Businesslösungen, Everything as a Service sowie der Investition in Zukunftstechnologien

Am 27.01.1992 wurde CANCOM von den Studenten Klaus Weinmann sowie Stefan und Raymond Kober gegründet, um neben dem Studium das Gehalt aufzubessern. Heute, 30 Jahre später, gehört das Unternehmen zu den größten und erfolgreichsten IT-Dienstleistern in der DACH-Region und zählt zu den 90 wertvollsten börsennotierten Unternehmen in Deutschland. CANCOM ist auch weiterhin auf Wachstumskurs: Mit seiner Unternehmensstrategie für die kommenden Jahre stellt das Management die Weichen dafür, das Geschäft weiter auszubauen und den Footprint im DACH-Markt zu stärken.

Hinter CANCOM liegen nun drei Jahrzehnte dynamischen Wachstums. Während der letzten 30 Jahre hat sich der IT-Dienstleister kontinuierlich entwickelt und sein Portfolio zukunftsorientiert erweitert, um mit modernsten digitalen Lösungen & Services einen wertvollen Beitrag zum Geschäftserfolg seiner Kunden zu leisten.

„Ich bin mehr als stolz, Teil der CANCOM Familie zu sein. Was wir gemeinsam in den letzten 30 Jahren geschaffen haben, ist nicht weniger als die sehr gute Ausgangslage für die weitere erfolgreiche Zukunft von CANCOM. Nur aufgrund der besonderen Leistungen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Leidenschaft und Bereitschaft zur Transformation ist unser Unternehmen heute bestens aufgestellt“, erklärt Rudolf Hotter, CEO von CANCOM. „Wir schauen sehr optimistisch nach vorne. Gemeinsam werden wir weiterhin die Digitalisierungsthemen unserer Kunden vorantreiben.“

Vom IT-Reseller zum Nummer 1 Hybrid IT Service Provider

Die Erfolgsgeschichte von CANCOM begann nach der Gründung 1992 als einer der ersten autorisierten Partner von Apple in Deutschland mit dem Vertrieb von Hard- und Software. Hinzu kamen IT-Lösungen, IT-Beratung und Systemintegration sowie schließlich der komplette Betrieb von IT-Umgebungen mitsamt umfangreicher IT-Services. Damit hat sich CANCOM über die Jahre zu einem der größten Systemhäuser und Managed Services Provider im DACH-Raum entwickelt, der branchenübergreifend jeden IT-Bedarf ganzheitlich aus einer Hand abdecken kann. Das Unternehmen hat die Dynamik der IT schon immer für die eigene kontinuierliche Transformation genutzt und verfolgt auch weiterhin ambitionierte Ziele: Bis 2025 möchte CANCOM der Nummer 1 Hybrid IT Service Provider im DACH-Raum werden.

Daher setzt CANCOM in den nächsten Jahren maßgeblich auf die Adressierung von Daten- und Business-Lösungen sowie standardisierte Everything-as-a-Service-Pakete. Aber auch der Branchenfokus, zum Beispiel im Public- oder Healthcare-Sektor, soll weiter verstärkt werden. Daneben plant CANCOM durch strategische Zukäufe von Unternehmen das Know-how im Bereich von relevanten Zukunftstechnologien wie Künstlicher Intelligenz auszubauen. Höchste Priorität haben außerdem weiterhin Cybersicherheit und -kontrolle als aktuell kritischste Faktoren für den Geschäftsbetrieb.

„Schon damals haben wir die Entwicklungen auf dem IT-Markt richtig antizipiert und gewusst, was unsere Kunden brauchen. Wir waren der Digitalisierung schon immer einen Schritt voraus“, begründet Klaus Weinmann, CANCOM Gründer und CEO der Investmentgesellschaft Primepluse, den anhaltenden Geschäftserfolg des IT-Unternehmens. „Die Transformation von CANCOM von einem Studentenbetrieb hin zum führenden Digitalisierungs- und Businesspartner von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ist aus meiner Sicht einzigartig.“

„Wir werden einen passenden Zeitpunkt zum Feiern finden“

Die Feierlichkeiten rund um das Jubiläum müssen Pandemie-bedingt noch etwas warten. „Da die aktuelle Lage leider keine Events an unseren Standorten mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zulässt, werden wir diese wohl auf die Sommermonate verschieben“, erklärt Rudolf Hotter und macht Hoffnung: „Bei CANCOM wurde schon immer gerne gefeiert. Wir werden einen passenden Zeitpunkt finden, da bin ich mir sehr sicher.“

Über CANCOM

Als Digital Transformation Partner begleitet CANCOM Unternehmen in die digitale Zukunft. Wir unterstützen unsere Kunden dabei, die Komplexität ihrer IT zu reduzieren und ihren Geschäftserfolg durch den Einsatz modernster Technologie auszubauen. Um den IT-Bedarf von Unternehmen, Organisationen und dem öffentlichen Sektor ganzheitlich abzubilden, bietet CANCOM passgenaue IT von A bis Z aus einer Hand.

Das IT-Lösungsangebot der CANCOM Gruppe enthält Beratung, Umsetzung, Services sowie den Betrieb von IT-Systemen. Kunden profitieren dabei von der umfangreichen Expertise sowie einem ganzheitlichen und innovativen Portfolio, das die für eine erfolgreiche digitale Transformation notwendigen Anforderungen an die IT von Unternehmen abdeckt. Als Hybrid IT Integrator und Service Provider liefern wir ein Leistungs- und Lösungsspektrum, das Business Solutions und Managed Services wie Cloud Computing, Analytics, Enterprise Mobility, IT-Security, Hosting oder As-a-Service-Angebote umfasst.

Die weltweit rund 4.000 Mitarbeiter der international tätigen CANCOM Gruppe und ein leistungsfähiges Partnernetzwerk gewährleisten Marktpräsenz und Kundennähe mit Standorten in Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien und der Slowakei. Die CANCOM Gruppe wird von Rudolf Hotter (CEO), Rüdiger Rath (COO) und Thomas Stark (CFO) geführt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in München. CANCOM erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 1,3 Milliarden Euro (Konzernumsatz 2021). Die Konzern-Muttergesellschaft CANCOM SE ist an der Frankfurter Wertpapierbörse im TecDAX und SDAX (ISIN DE0005419105) notiert.